Alle Artikel in Allgemein

Grundausstattung sanierter Haustüren

Muselinglas hinter Gitter

Immer wieder werde ich bei der ersten Kontaktaufnahme gefragt, was eigentlich zur Grundausstattung einer von uns sanierten Haustür gehört. Das ist kein Geheimnis und steht den Komponenten einer modernen Haustür in Nichts zurück. Also welche Komponanten gehören bei uns zum Standard.

  1. Für die Sicherheit sorgt eine sogenannte Mehrfachverriegelung mit Bolzen-Riegel. Damit ist Ihre Haustür an fünf Punkten verriegelt. Hier verlassen wir uns auf die jahrzentelange Fachkompetenz der KFV Verriegelungen.
  2. Bei allen geraden Haustüren arbeiten wir mit einer Schliesleiste im Rahmen der Haustür, die an mehreren Punkten im Falz verschraubt wird und damit sicher Bolzen und Riegel, sowie die Türfalle aufnimmt und damit für erhöhte Sicherheit sorgt.
  3. Als Standard Profilzylinder, kurz PZ, erhalten Sie einen PZ mit Not & Gefahrenfunktion, der Ihnen erlaubt auch mal einen Schlüssel stecken zu lassen und trotzdem noch Ihre Tür öffnen zu können. Anbohrschutz ist bei unseren verbauten PZ eine Selbstverständlichkeit. Hier arbeiten wir mit der Marke Winkhaus und Abus. Drei Schlüssel stehen Ihnen zur Verfügung.
  4. Eine Sicherheitsbeschlag im Wahrenwert von 250,–€ ( zzgl. 19 % MwSt.) ist bereits im Preis eingerechnet. Hier finden wir bei diversen Anbietern die  passende Griffgarnitur für Ihre sanierte Holzhaustür.
  5. Damit Ihre Haustür aber nicht nur sicher, sondern auch schön dicht ist, enthält das Türblatt einen sogenannten Kältefeind. Alternativ verbauen wir eine thermisch getrennte Bodenschwelle, die über eine Dichtung im Türblatt für Dichtigkeit sorgt. Hier entscheiden wir vor Ort mit Ihnen gemeinsam, welches die sinnvollere Lösung ist. Egal wie, dafür bezahlen Sie nicht mehr.

Natürlich ist das nur der Grundstein Ihrer ” neuen Haustür “. Liebe zum Details, umfangreiche Beratung sowie eine fachgerechte Montage  gehören selbstverständlich zum Umfang einer Haustürsanierung unserer Firma.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Herzliche Grüße

Uwe Vöhringer

Wer lebt im schönsten Denkmal im ganzen Land?

palais_oberreifenberg_holzwerkstatt-voehringer (1 von 1)

Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege

Der Preis richtet sich an private Bauherrn, die mit Hilfe von Handwerksbetrieben ihren denkmalwürdigen Besitz in Ordnung gebracht bzw. gehalten haben. Der Preis wird jährlich in jeweils zwei Bundesländern gemeinsam vom Zentralverband des Deutschen Handwerks und der Deutschen Stiftung Denkmalschutz vergeben. Die Preisgelder betragen 15.000 Euro je Bundesland.

Mit diesem wunderschönen Projekt haben wir uns für diesen Preis beworben und in der vergangenen Woche mit der Jury vor Ort getroffen. Es freut uns, dass wir aus 42 Bewerbern schon einmal unter die letzten 11 gekommen sind. Jetzt heist es, die Entscheidung abwarten und hoffen, dass wir einen der ersten Plätze belegen. Ein herzliches Dankeschön an die Bauherren/in, an alle beteiligten Firmen, den Architekten, die uns die Bewerbung erst ermöglicht haben. Ich drücke schon mal die Daumen.

Der Umfang unserer Arbeiten umfasste:

  • Lieferung und Montage denkmalgerechter Fenster des Herstellers PaXClassic.
  • Lieferung und Montage von Rahmenfüllungstüren im historischen Stil
  • Sanierung der Holzlambrien im großen Saal
  • Sanierung und Nachbau von barocken Zimmertüren
  • Holzhaustüren aus dem Bestand umarbeiten und ergänzen.
    Denkmalfenster Kronberg

KfW Förderung bei einbruchhemmenden Türen und Fenster

KfW fördert einbruchhemmende Fenster und Türen

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) reagiert auf die steigenden Zahl der Wohnungseinbrüche nd nimmt einbruchhemmende Fenster und Türen in ihr Förderprogramm auf. Zwar legt die Förderbank kein spezielles Programm zu diesem Thema auf, gleichwohl aber öffnet Sie bestehende Fördertöpfe.
Der Einbau einer neuen Haustür mit einbruchhemmenden Eigenschaften fördert die KfW beispielsweise im Rahmen der Förderprodukte “Energieeffiziente Sanierung” und “Altersgerecht Umbauen”. Die KfW empfiehlt ausdrücklich: “Achten Sie daher beim Kauf der Türen nicht nur auf die energetischen Kennwerte, sondern auch auf die Widerstandsklasse.” Zu empfehlen seien Türen aber der Widerstandsklasse 2 (RC2).
Ebenfalls von den beiden Förderprogrammen abgedeckt ist der Einbau von Sicherheitsfenstern, die lauf KfW mindestens der Widerstandsklasse 2 (RC) entsprechen sollten. Zusätzlich empfiehlt die KfW in besonders gefährdeten Gebieten den Einbau von Rollläden. Die Montage von wenig vorteilhaften Gittern vor dem Fenster wird von der Förderbank ebenfalls unterstützt, ist bei modernen Sicherheitsfenstern wie denen von PaX aber unnötig, weil diese die Norm zur Einbruchhemmung auch ohne zusätzlichen Schutz durch Gitter erfüllen.
Ebenfalls interessant: Im Rahmen des Programms “Altersgerecht Umbauen” werden auch Alarmanlagen von der KfW gefördert. Ein Beispiel hierfür ist PaXsecuraE, das durch seine sensiblen Sensoren bis zu drei Minuten früher Alarm schlägt als herkömmliche Meldesysteme. Ein Wachdienst oder die Polizei, die so telefonisch herbeigerufen werden, haben also deutlich mehr Zeit, die Täter auf frischer Tat zu ertappen.
Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite der KfW-Bank.u