Historische Haustür – Die Oberfläche neu herstellen

Auch eine Historische Haustür braucht Pflege.

Die Lackoberfläche war stumpf und rissig. Nicht völlig zerstört, aber doch so, dass Sie nicht mehr die wahre Freude beim Anschauen war. Damit war klar. Die historische Haustür muss in die Werkstatt. Am Montagvormittag abgeholt, und in die Werkstatt gebracht, zumindest die Türblätter. Dort war es die Aufgabe den Lack schonend zu entfernen und eine neue Oberfläche aus Leinöl herzustellen. Heute am Freitag erfolgte dann die Rücklieferung. Der Rahmen wurde vor Ort ebenfalls abgelackt und neu geölt. Die Türen eingehängt und die Fotos gemacht. Die Kundin ist zufrieden und freut sich über den neuen Anblick Ihrer zweiflügligen historischen Haustür. Und wir? Wir tun es auch.